Warenkorb 0
nicht lieferbar

Der bittere Weg der Freundschaft

Wolfgang Bache

Der bittere Weg der Freundschaft

200 Seiten.

12,90 

Nicht vorrätig

Ab Spätsommer 1988 wurde im berühmten Institut für Halbleiterphysik Frankfurt/Oder (IHP) ein ultramodernes Labor betrieben. Dr. Peter Strack als herausragender Mathematiker und Physiker wird aus dem Kreis illustrer Experten aus aller Welt zum Leiter des Labors berufen. Klaus Gärtner und Doris Becker aus der Forschungsabteilung des Halbleiterwerkes Frankfurt/Oder haben ihn begleitet. Beide Männer kannten sich seit der Schulzeit an der Oder. Trotz unterschiedlicher sozialer Herkunft und ihres widersprüchlichen Charakters sind sie seitdem Freunde geblieben. 43 Wissenschaftler umfasste damals das Forschungsteam, welchem 2001 mit dem Einbau von  Kohlenstoffatomen in Silicium-Germanium-Chips der große Wurf gelang. Der Biologe Harald Kuhn aus Zweibrücken kam nicht durch Zufall schon 1991 in das High-Tec-Labor. Im weiteren Verlauf der Story kommt ihm die Rolle des mephistophelischen Katalysators zu. Im erbittert ausgetragenen Konzert der „Weltmächte“ der Halbleitertechnik um Markanteile entwickelt sich der weltweite Nährboden für Wirtschaftsspionage. Im Laufe der spannenden Handlung wird Klaus Gärtners Lebensweg durch psychologische Verstrickungen bis hin zum Verrat dominiert. Doris Beckers erotische Ausstrahlung ergänzte den Leistungswettbewerb aller Männer im Labor. Dessen erfolgreicher Leiter löst den Neid aus und damit den Untergang von Klaus Gärtner. Insofern zerbricht in diesem Zeitkrimi nicht nur eine Freundschaft, sondern ein „Held der östlichen Welt“. Ähnlichkeiten sind rein zufällig!?

Gewicht 0.168 kg

Schreiben Sie die erste Bewertung “Der bittere Weg der Freundschaft”

*

Pin It on Pinterest