Warenkorb 0

Auch wenn ihn „Die weißen Tauben“ berühmt gemacht haben, für den 2002 mit 59 Jahren verstorbenen Musiker Hans Hartz war sein Song „Auf ein Wort“ so etwas wie eine Positionsbestimmung seiner selbst. Immerfort steht das Lied für einen allseits erstrebenswerten zwischenmenschlichen Umgang.

Am 22. Oktober 2013 wäre Hans Hartz 70 Jahre alt geworden. Dieses Datum war für den Autor Anlass, noch einmal Leben und Wirken des außergewöhnlichen Rock-und Bluesmusikers in Erinnerung zu rufen. „Nicht zuletzt“, so heißt es im Prolog, „weil er mit seinen Liedern und seinem Engagement für Umwelt und Gesellschaft stets das friedliche, von Liebe und Rücksichtnahme geprägte Zusammenleben der Generationen im Blick hatte. … Hier wie anderswo würde er es vor allem als seinen Auftrag betrachten, die fortschreitende Zerstörung unseres Planeten mit seiner unverwechselbaren Stimme hinauszuschreien, um auf diese Weise die Menschen für den Erhalt ihrer eigenen Lebensgrundlagen stark zu machen.“

 

 

„Als ich das erste Mal Hans Hartz´ Stimme, seine Art zu singen hörte, hat es mich für einen Moment den Atem anhalten lassen. Und beim Lesen dieses Buches habe ich die Zeit vergessen. Untrügerische Anzeichen für Herausragendes.“ Peter Schimmelpfennig, Musikmanager.

Gewicht 0.4 kg

Schreiben Sie die erste Bewertung “Hans Hartz − Auf ein Wort”

*

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: